uhhewmz
Tafelbild Workshop

Updated 2 months ago

1 Konzeption und Aufbau des Workshops

Das vorliegende Konzept basiert auf didaktisch dialogischen und praktisch orientierten Anteilen. Es beschreibt in den verschiedenen Kapiteln eine mögliche Vorgehensweise für die Planung eines Workshops zum Thema Tafelbild und gibt Hinweise für die Durchführung eines solchen Workshops.

Im zweiten Kapitel wird die Durchführung des Workshops erläutert. Nach einer Vorstellung der eigenen Person (s. Kapitel 2.1) geht es zunächst um einen kurzen begrifflichen Exkurs und die Funktion von Tafelbildern (s. Kapitel 2.2). Darauf folgt in Kapitel 2.3 eine Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Tafelbildern. In den Kapiteln 2.3.1 und 2.3.2 geht es um die Schrift und Wirkungsweisen bei Tafelbildern. Anschließend wird die Organisation von Tafelbildern behandelt (s. Kapitel 2.4). Darauf folgt in Kapitel 2.5 eine Beschreibung verschiedener Funktionsweisen, die Tafelbilder haben können. Diese Beschreibung wird in Kapitel 2.6 mit Beispielen zu verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten ergänzt. Auf diese Auseinandersetzungen aufbauend folgt in Kapitel 2.7 ein Vorschlag für eine Gruppenarbeit, bevor es in Kapitel 2.8 durch eine Reflexion des bisher Thematisierten um eine Sammlung von Vor- und Nachteilen des Einsatzes von Tafelbildern geht. Ergänzend dazu werden in Kapitel 2.9 einige Regeln für den Einsatz von Tafelbildern formuliert. Kapitel drei schließt inhaltlich ab mit einer Ergänzung um die Aktivierung von Schüler*innen durch den Einsatz von Tafelbildern. Abschließend gibt es im vierten Kapitel eine Übersicht über verwendete und thematisch relevante Links.

Ziele des Workshops:

Das Ziel des Workshops ist die Auseinandersetzung mit dem Einsatz und der Anfertigung von Tafelbildern. Dabei sollen die Workshopteilnehmer*innen eigene Tafelbilder gestalten. Dies soll möglichst im Zusammenhang mit ersten Unterrichtsplanungen, insbesondere während des Integrierten Schulpraktikums (im Februar) und den semesterbegleitenden Kernpraktika (mit Blockphasen im September und Februar), stehen.

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich sowohl an Dozent*innen, die einen Workshop zum Thema Tafelbild geben möchten, als auch an Lehramtsstudierende, die sich in den entsprechenden Praktika-Semestern befinden.

Gliederung mit ungefährem Zeitrahmen:

1.) Vorstellungsrunde + Einführung Vorstellung Dozent*in + Workshop 15 Minuten
2.) Was heißt Tafel & Tafelbild? Begriffserklärung/Brainstorming 10 Minuten
3.) Wie kann ein Tafelbild visuell ansprechend gestaltet werden? Tipps zur Gestaltung, evtl. mit Schreibübung 20 - 30 Minuten
4.) Das Tafelbild als Grundlage für die Unterrichtsorganisation Beispiele 20 Minuten
5.) verschiedene Arten von Tafelbildern je nach Funktion Beispiele 20 Minuten
Pause 45 Minuten
6.) verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten der Tafel je nach Unterrichtsstunde Beispiele 20 Minuten
7.) Gruppenarbeit Erarbeitungen der Teilnehmenden 60 Minuten
8.) Vor- und Nachteile des Einsatzes der Tafel/des Tafelbildes zu ergänzendes Brainstorming 10 Minuten
9.) Abschlussrunde Fragen & Feedback 15 Minuten